7.2. »Brem bleib Brem!« »Brem bliwt Brem!«, Bremen, Focke-Museum ▶︎
10.2. LIEBEslieder, Nieheim ▶︎
15.2. LIEBEslieder, Bosse/Frankenfeld ▶︎
17.2. Pago im Glanz und Elend der Moderne, Bremen, Focke-Museum ▶︎
20.2. Die ZOLLHAUSBOYS, Osnabrück ▶︎
21.2. shit happens!, Bremen, Altes Pumpwerk ▶︎
22.2. Die ZOLLHAUSBOYS, Scheessel ▶︎
2.3. Die STINKSATZUNG 2019, Bremen, Shakespeare-Company ▶︎
4.3. Die STINKSATZUNG 2019, Bremen, Shakespeare-Company ▶︎
8.3. Die ZOLLHAUSBOYS, Himmelpforten ▶︎
9.3. Die ZOLLHAUSBOYS, Rödermark ▶︎
12.3. Pago im Glanz und Elend der Moderne, Bremen, Focke-Museum ▶︎
14.3. Die ZOLLHAUSBOYS, Bremen, Schlachthof ▶︎
17.3. »Gnadenlose Heiterkeit«, Wilhelm-Busch-Programm, Bremerhaven ▶︎
21.3. Die ZOLLHAUSBOYS, Diepholz ▶︎
22.3. Die ZOLLHAUSBOYS, Doerverden ▶︎
28.3. shit happens!, Bremen, Altes Pumpwerk ▶︎
31.3. Pago im Glanz und Elend der Moderne, Bremen, Focke-Museum ▶︎
7.2. »Brem bleib Brem!« »Brem bliwt Brem!«, Bremen, Focke-Museum ▶︎

Gutes Benehmen von A bis Z

Bild zum Programm

Chansons und Satire von Georg Kreisler, Wilhelm Busch, Pago Balke u.a.

Unsere Welt wird immer ärmer. Die Leistungsgesellschaft verdrängt wertvolle Arten wie den Purzeldüsterkäfer, den höckerigen Blasentrüffel und den Dickschenkelweichflügler. Aber sind nicht auch wichtige Tugenden ausgestorben wie Demut, Hilfsbereitschaft und gutes Benehmen?
Das könnte nach diesem Abend anders werden!

Pago Balke hat sich dem Wiederaufbau der Zwischenmenschlichkeit verschrieben. Meinrad Mühl am Piano und Peter Dahm mit seinem Saxophon unterstützen ihn dabei.

Lassen Sie sich von leuchtenden Beispielen in Lied und Text überzeugen:
Erlernen Sie gepflegtes Buhlen und Balzen um das andere Geschlecht! Entdecken Sie die Höflichkeit als „zierliches Betrügen“! Informieren Sie sich über die Freuden einer zerrütteten Ehe, die Gefahren des Permanenzgrinsens und das tragische Schicksal eines Triangelspielers! Frischen Sie Ihre Kinderstube auf!

Die Lektion in gutem Benehmen hat sich gelohnt. Pago & Co vergnügten mit Chansons und Satire Ohr und Gemüt gleichermaßen.

Die Harke, Nienburg

Pago & Co: skurril, leichtmäulig, mit Wärme und Selbstironie.

die tageszeitung

...verbale Kapriolen, spitzfindige Reime, Geistesblitze und vor allem Spaß! Der Abend mit lieblich makabrer Demontage unseres Wohlverhaltens war dem Publikum ein Genuß.

BLV, Wochenzeitung Bremen-Nord

Hervorzuheben sind Pagos wunderbare Stimme und sein Gefühl für den Gesang. Die ins Programm eingebauten Instrumentalstücke waren gut gesetzt und von Peter Dahm und Meinrad Mühl hervorragend gespielt.

Die Norddeutsche

Überzeugt hat das Trio in allen Bereichen.

Kreiszeitung

Pressestimmen ▶︎